Diamanten Shop

Diamanten gefunden: 143094

Form Karat Farbe Reinheit Schliff Polierung Symmetrie Fluoreszenz Zertifikat Preis Details
Brillant (rund) 0,18 F I1 Exzellent Sehr Gut Exzellent Keine GIA 300,49 € anfragen
Brillant (rund) 0,16 I SI2 Exzellent Exzellent Sehr Gut Keine IGI 306,64 € anfragen
Brillant (rund) 0,15 I VS2 Sehr Gut Sehr Gut Sehr Gut Sehr Schwach IGI 318,94 € anfragen
Brillant (rund) 0,15 I VS1 Sehr Gut Sehr Gut Exzellent Keine IGI 323,33 € anfragen
Brillant (rund) 0,15 J VVS1 Sehr Gut Sehr Gut Gut Sehr Schwach IGI 323,33 € anfragen
Brillant (rund) 0,15 J VVS2 Sehr Gut Sehr Gut Gut Keine IGI 323,33 € anfragen
Brillant (rund) 0,15 L VVS2 Exzellent Exzellent Sehr Gut Keine IGI 324,21 € anfragen
Brillant (rund) 0,30 L I1 Exzellent Exzellent Sehr Gut Stark GIA 324,21 € anfragen
Brillant (rund) 0,15 D SI1 Exzellent Exzellent Exzellent Schwach IGI 325,97 € anfragen
Brillant (rund) 0,30 G I1 Exzellent Sehr Gut Sehr Gut Sehr Schwach IGI 325,97 € anfragen
Brillant (rund) 0,25 J SI1 Sehr Gut Sehr Gut Sehr Gut Keine IGI 326,85 € anfragen
Brillant (rund) 0,30 L I1 Exzellent Exzellent Sehr Gut Keine GIA 326,85 € anfragen
Brillant (rund) 0,33 M I1 Exzellent Exzellent Exzellent Keine GIA 327,72 € anfragen
Brillant (rund) 0,30 M I1 Exzellent Exzellent Exzellent Faint GIA 329,48 € anfragen
Brillant (rund) 0,16 E SI2 Sehr Gut Sehr Gut Sehr Gut Keine IGI 332,12 € anfragen

Anzahl Seiten: 9540

Erste12345... Letzte

Karat

Karat (engl. Carat) ist die Einheit für das Gewicht eines Diamanten und kann auch mit ct. oder kt. abgekürzt werden. Ein Karat entspricht 0,2 Gramm. Die Karatangabe bei Diamanten erfolgt immer mit zwei Dezimalstellen, z.B. 1,25 Karat. Der Durchmesser eines einkarätigen (runden) Brillanten beträgt ca. 6,4 mm, der eines zweikarätigen ca. 8,1 mm. Der Zweikaräter ist also nicht doppelt so groß wie der Einkaräter, obwohl er das Doppelte wiegt. Für die Größe eines Diamanten sind neben der Karatzahl noch die Maße, seine Proportionen (Verhältnis Ober- zu Unterteil) und die Ausführung des Schliffs maßgeblich. Bei ansonsten gleichen anderen Kriterien (wie Reinheit, Farbe usw.) ist ein Diamant mit einem höheren Karatgewicht immer wertvoller.

Farbe

Die Farbe (engl. Color) ist eines der Hauptkriterien für den Wert und die Schönheit eines Diamanten. Die internationale Farbskala reicht dabei von “D” bis “Z” wobei “D” für absolute Farblosigkeit steht, welche am seltensten und daher auch am wertvollsten ist, bis zu “Z” mit einer deutlich gelblichen Tönung. Je farbloser („weißer“) ein Diamant, desto wertvoller ist er, da das Licht ihn mühelos durchdringen kann und optimal reflektiert wird. Auch das “Feuer” (die Aufspaltung des weißen Lichts in alle Regenbogenfarben) kann sich am optimalsten bei einem farblosen Diamanten entfalten. Bei Fancy-Diamanten (farbige Diamanten mit deutlicher Färbung, z.B. in pink, blau, rot und grün) ist es genau andersherum. Dort ist ein Diamant wertvoller, je intensiver seine Farbe ist.

Reinheit

Die Reinheit (engl. Clarity) ist wohl der Allgemeinheit die bekannteste Eigenschaft und auch eines der Hauptkriterien für den Wert und die Schönheit eines Diamanten. Die Reinheit eines Diamanten bestimmt sich anhand der Anzahl, der Größe, Helligkeit und Lage seiner Einschlüsse. Je kleiner und je weniger diese sind, desto wertvoller und reiner ist der Diamant. Die international gültige Graduierungsskala reicht von FL/IF (lupenrein) bis zu I3 (grobe, mit dem bloßen Auge erkennbare, teilweise auch dunkle Einschlüsse, die den Wert und die Schönheit des Diamanten deutlich reduzieren). Die Bewertung der Reinheit soll laut offizieller Definition “von einer sachkundigen und geübten Person unter Verwendung einer mehrfach korrigierten Diamantenlupe mit 10-facher Vergrößerung bei genormter Beleuchtung oder einem Diamantenmikroskop vorgenommen werden”.

Schliff

Der Schliff (engl. Cut) wird oft mit der Form (engl. Shape) eines Diamanten (rund, oval, rechteckig usw.) verwechselt. Bei der Schliffgraduierung wird jedoch die Qualität der Schliffausführung (hauptsächlich der Proportionen und Winkel der Facetten eines Diamanten) bewertet. Die internationale Skala hat fünf Stufen, welche “Exzellent”, “Very Good”, “Good”, “Fair” und “Poor” lauten. Wobei Exzellent die höchste Qualität und Wert darstellt. Da der Schliff für die Brillanz und das Feuer eines Diamanten hauptverantwortlich ist, empfehlen wir einen Diamanten mit möglichst hoher Schliffgraduierung zu erwerben.

Polierung

Die Polierung (engl. Polish) bewertet die Oberflächengüte des Diamanten und seiner Facetten, die alle wie kleine, fehlerfreie Spiegel sein sollten. Die Oberfläche sollte möglichst keine Polierspuren wie kleine Kratzer, Streifen oder andere Fehler aufweisen. Für das bloße Auge sind Polierspuren in den meisten Fällen nicht sichtbar. Sie können jedoch bei schlechtem Politurgrad auch einen negativen Effekt auf die Brillanz haben. Die Stufen, die die Güte der Polierung bezeichnen, sind die gleichen wie bei Schliff und Symmetrie und lauten “Exzellent”, “Very Good”, “Good”, “Fair” und “Poor”.

Symmetrie

Die Symmetrie (engl. Symmetry) bewertet die Gleichmäßigkeit bei der Form des Diamanten und der Anordnung, Größe und Winkel seiner einzelnen Facetten. Desto gleichmäßiger und exakter die einzelnen Facetten (Flächen) des Diamanten angelegt und geschliffen sind, desto besser ist die Symmetrie, die ebenfalls wie der Schliff, in fünf Stufen (“Exzellent”, “Very Good”, “Good”, “Fair” und “Poor”) unterteilt wird. Auch die Symmetrie hat Einfluss auf die Brillanz und somit die Schönheit und den Wert eines Diamanten.

Zertifikate

Ein Diamantenzertifikat (andere Bezeichnung: Diamantexpertise) ist ein Dokument, welches nach einer gründlichen Untersuchung des Diamanten erstellt wird. Es ist quasi der Pass des Diamanten. In einem Zertifikat werden die Echtheit des Diamanten, seine Herkunft und seine Identitäts- und wertbestimmenden Merkmale aufgeführt, so dass eine sachkundige Person jederzeit in der Lage ist, einen Diamanten auf Grund der gemachten Angaben zu identifizieren und seinen Wert (annähernd) zu bestimmen, ohne ihn selbst noch einmal untersuchen zu müssen. Da es weltweit viele unterschiedliche Institute gibt, die Diamantenzertifikate ausstellen und diese sich in der Qualität und Strenge ihrer Untersuchung und Bewertung teils stark unterscheiden, empfehlen wir Diamanten ausschließlich mit einem Zertifikat der drei international anerkannten und für ihre strengste Bewertung bekannten Institute GIA, IGI oder HRD zu erwerben. Diamanten mit Zertifikaten von anderen Ausstellern sind zwar oft wesentlich günstiger zu erwerben, sind jedoch nicht selten um gleich mehrere Stufen falsch (zu gut) bewertet, was bei einem späteren Verkauf zu großen Problemen bzw. Einbußen führen kann.

Hier steht Text zur Fluoreszenz